Gehören Sie zu den Millionen Männern, die mit Impotenz oder ED kämpfen? Vielleicht überrascht es Sie, dass Sie alle Möglichkeiten der Behandlung der Impotenz kennen. Erfahren Sie in diesem Artikel mehr über die Impotenz, ihre Ursachen und Symptome und entdecken Sie, welche die beste rezeptfreie Behandlung der Impotenz im Jahr 2020 ist.

Studien haben gezeigt, dass etwa 50 % der Männer über 50 Jahre eine Form der erektilen Dysfunktion haben und sogar 35 % von ihnen an Impotenz leiden, die durch eine vergrößerte Prostata oder Prostatitis verursacht wird.

Inhalt:

  • Impotenz – Definition
  • Häufigste Ursachen für Impotenz
  • Vergrößerte Prostata und Prostatitis als Ursachen für Impotenz
  • Symptome von Impotenz
  • Natürliche Potenzmittel online oder in der Apotheke kaufen
  • Die besten potenzmittel rezeptfreien für 2020.

 

IMPOTENZ – DEFINITION

Impotenz (erektile Dysfunktion oder ED) ist definiert als die Unfähigkeit, eine Erektion zu bekommen und aufrechtzuerhalten, die bei vorzeitiger Ejakulation das Sexualleben eines Mannes beeinträchtigt. Impotenz verursacht im Allgemeinen zusätzlichen emotionalen Stress, der sich indirekt auf Probleme mit dem Partner, der Familie, der Umwelt und dem Arbeitsplatz usw. auswirkt. Aus diesen Gründen kann die Behandlung der erektilen Dysfunktion nicht warten. Es ist notwendig, zu handeln und sofort ärztliche Hilfe zu suchen, wenn die ersten Symptome auftreten.

 

HÄUFIGSTE URSACHEN FÜR IMPOTENZ

Es ist bekannt, dass Impotenz durch verschiedene Faktoren verursacht werden kann. Zunächst ist es notwendig, die Ursachen der Impotenz zu definieren, um die Chancen für eine erfolgreiche Wiederherstellung der sexuellen Funktion zu erhöhen. Die Ursachen der Impotenz lassen sich in 2 allgemeine Kategorien einteilen: organische und psychogene.

Organische (physische) Ursachen bei Impotenz

Die organische Ursache einer erektilen Dysfunktion oder einer schwachen und/oder kurz anhaltenden Erektion betrifft am häufigsten Männer über 50 Jahre. Die Impotenz kann verschiedene körperliche Ursachen haben, wie:

  • Urologische Störungen – Prostatitis, gutartige Prostatahyperplasie (BHP), Zystourethritis, Orchitis. Urogenitalstörungen haben eine direkte Auswirkung auf die Sexualfunktion (Verminderung des Geschlechtstriebs), was zu Veränderungen im Hoden- und Penisgewebe führt.
  • Endokrine Störungen – in Verbindung mit Diabetes, unzureichender Testosteronproduktion, hormoneller Unausgeglichenheit im Körper, die zu einem geringen sexuellen Verlangen (Libido) und einer geringeren Vitalität bei Männern führen können.
  • Neurologische Störungen – Multiple Sklerose, Probleme mit der Gehirndurchblutung, Parkinson-Krankheit, Osteochondrose usw. Diese Krankheiten führen zu einer gestörten genitalen Durchblutung und einer gestörten Übertragung von Nervenimpulsen.
  • Atherosklerose und begleitende Gefässkrankheiten verursachen gleichzeitig eine gestörte Durchblutung der Genitalien, was zu direkten Erektionsproblemen bis hin zur vollständigen Impotenz führt.
  • Bluthochdruck und Herzerkrankungen – diese Krankheiten gehen auch mit einer schlechten Durchblutung des gesamten Körpers, einschliesslich des Genitalbereichs, einher.
  • Leberkrankheit – ist mit einem niedrigeren Testosteronspiegel und der Entwicklung von Impotenz verbunden
  • Alkohol, Tabak und illegale Drogen – hemmen die Großhirnrinde und blockieren die Nervenenden, die für eine Erektion und damit für die Impotenz verantwortlich sind.
  • Verletzungen des Penis, häufige Infektionen im Genitalbereich können eine Impotenz verursachen.

 

Psychogene Ursachen von Impotenz

Durch psychogene Faktoren verursachte Impotenz ist bei jungen Männern (von 20-40 Jahren) überraschend häufig. In der Regel treten diese Probleme aufgrund von mangelndem Selbstvertrauen und mangelnder Erfahrung, hoher Belastung durch eine stressige Umgebung oder Situationen auf. Psychologische Impotenz (Impotenz) wird durch psychologische Probleme verursacht. Bei der Behandlung der psychologischen Ursachen von Impotenz sollte Ihr erster Schritt darin bestehen, mit Ihrem Arzt und Ihrem Partner über Ihre Bedenken zu sprechen. Experten können Ihnen helfen, einen medizinischen Aktionsplan zu erstellen und Ihr Selbstvertrauen wiederzugewinnen.

Einige der häufigsten Ursachen für psychische Impotenz sind:

  • Misserfolg beim Geschlechtsverkehr – der Mann will sich nicht mehr dafür schämen, dass er seine Partnerin nicht befriedigen kann.
  • Stress und Depressionen – Sie hemmen das Nervensystem und reduzieren das sexuelle Verlangen.
  • Harte körperliche Arbeit, emotionale Erschöpfung – verursachen einen Nervenzusammenbruch und mangelndes Verlangen nach Intimität.
  • Angst vor sexuell übertragbaren Krankheiten und Infektionen – diese Angst kann so intensiv sein, dass ein Mann sich weigert, auch mit einer regulären Partnerin Geschlechtsverkehr zu haben.
  • Angst vor einer Schwangerschaft der Partnerin
  • Unbequeme Bedingungen für den Geschlechtsverkehr – bedeutet, mit den Eltern oder anderen Personen in der gleichen Wohnung zu leben
  • Psychologische Annahmen aus der Kindheit zu haben, die manchmal schwer zu erkennen sind – zum Beispiel, dass Sex etwas Schmutziges und Obszönes ist.
  • Viel Zeit mit Masturbation zu verbringen, kann die Anziehungskraft des anderen Geschlechts verringern und Probleme in einer intimen Beziehung schaffen.
  • Psychologische Probleme, die durch sexuellen Missbrauch durch andere in der Kindheit oder Jugend verursacht werden.

 

VERGRÖßERTE PROSTATA UND PROSTATITIS ALS URSACHEN FÜR IMPOTENZ

 

povećana_prostata_impotencija

Wenn Sie über das Problem der Impotenz (Erektionsstörungen) sprechen, sollten Sie sich bewusst sein, dass es durch gutartige Prostatahyperplasie, eine vergrößerte Prostata und Prostatitis verursacht werden kann. Prostatavergrößerung und Prostatitis betreffen alle Lebensbereiche des Mannes und damit das Problem der Potenz. Andere potentielle Ursachen für Impotenz, d.h. Impotenz, können niedrige Testosteronspiegel, Bedenken im Zusammenhang mit der sexuellen Orientierung, schlechte sexuelle Erfahrungen, ausgeprägte Schüchternheit und Unsicherheit, Nebenwirkungen einiger Medikamente (Antidepressiva, Betablocker …), Opiatkonsum, Alkoholismus, schlechte Durchblutung der Venen und Arterien, Diabetes, Übergewicht, Rauchen, Stress, Verlust des sexuellen Verlangens (Libido), Angstzustände, Bluthochdruck usw. sein.

„Impotenz oder irgendeine Form von erektiler Dysfunktion ist eine häufige Diagnose bei Männern über 50 Jahren. „

Es ist viel einfacher, rechtzeitig präventiv zu handeln, als eine vergrößerte Prostata und Prostatitis mit allen Komplikationen oder urologischen Erkrankungen und der Prostata zu behandeln. Wenn es noch nicht zu spät ist, kann die Einnahme von natürlichen Medikamenten gegen Impotenz, also Prostatitis, die Prostatavergrößerung und die Entwicklung der Prostata verlangsamen und so den Verlust der Potenz (Erektion) verhindern und in einigen Fällen verlorene Potenz, sexuelle Stärke, Libido und Vitalität wiederherstellen.

Die Prostata hat eine wichtige Funktion im männlichen Körper. Die Prostata beeinflusst nicht nur die Testosteronproduktion, die Samenqualität und die Beweglichkeit, sondern ist auch für eine gesunde sexuelle Aktivität, Erektion, Orgasmus usw. verantwortlich. Sehr oft verkürzen entzündliche Prozesse in der Prostata die Erektionsdauer und beeinträchtigen die Spermienqualität erheblich. Manche Männer, die neben der Potenz auch unter Prostataproblemen leiden, verlieren beim Geschlechtsverkehr gleichzeitig ganz oder teilweise die Lust.

Die Prostata reguliert unter anderem den Stoffwechsel der männlichen Hormone – Androgene. Außerdem wirkt die Prostata als Ventil, das bei einer Erektion die Harnröhre blockiert. Im Laufe der Zeit kann eine Entzündung der Prostata, die durch Schwellungen (Adenome) oder Narben vergrößert ist, die Gänge verstopfen, was zu einer Beeinträchtigung des männlichen Fortpflanzungssystems führen kann.

Eine der Komplikationen der Prostatitis ist die Impotenz, die sich als vollständige oder teilweise erektile Dysfunktion, vorzeitige Ejakulation und Verlust der Libido manifestiert. Auch der Verlust des Gefühls des Penis beim Geschlechtsverkehr und Schmerzen beim Orgasmus können auftreten.

 

URSACHEN DER PROSTATITIS – VERGRÖßERTE PROSTATA

prostatitis_impotencija

Prostatitis ist eine schwere Entzündung des männlichen Fortpflanzungsorgans. Prostatitis wird durch pathogene Mikroorganismen verursacht, die sich in der Prostata vermehren und eine schlechte Durchblutung der Beckenorgane verursachen. Die Entzündung der Prostata verursacht auch ihre Vergrößerung.

Die häufigsten Ursachen für Prostatitis können sein:

  • Beeinträchtigte Immunität
  • Unregelmäßige sexuelle Aktivität
  • Verletzungen im Bereich des Beckens
  • Rauchen, Alkoholismus, Drogenkonsum
  • Unterkühlung
  • Sitzende Lebensweise
  • Verschlechterung des Blut- und Lymphflusses in den männlichen Beckenorganen
  • Hormonelle Störung
  • Chronische Infektionskrankheiten
  • Sexuell übertragbare Krankheit
  • Infektionen
  • Bakterien (E.coli)
  • Katheterisierung
  • Blasensteine
  • Tumore

 

SYMPTOME DER PROSTATITIS – VERGRÖßERTE PROSTATA

Unabhängig von den Ursachen einer vergrößerten Prostata und Prostatitis wird die Krankheit von folgenden Symptomen begleitet:

  • Unterleibsschmerzen
  • Leisten- und Beckenschmerzen
  • Sexuelle Störungen (Impotenz)
  • Häufiges, manchmal falsches Bedürfnis zu urinieren
  • Schwache Erektion oder beeinträchtigte Sexualfunktion (Impotenz)
  • Verminderte Empfindlichkeit beim Geschlechtsverkehr
  • Schmerzhafte Orgasmen
  • Harnprobleme
  • Schmerzen beim Urinieren
  • Vorzeitige Ejakulation

 

Auch die Hauptsymptome der Prostatitis können sich als allgemeine Schwäche, Migräne, Fieber manifestieren. Eine längere Zeitspanne akuter Krankheit führt auch zu chronischer Prostatitis.

„Wenn Ihre Erektion schwach ist oder plötzlich Impotenz auftritt, besteht die Möglichkeit, dass Sie ein Prostataproblem haben, das behandelt werden muss.“

 

BEHANDLUNG DER PROSTATA ZUR WIEDERHERSTELLUNG DER EREKTILEN FUNKTION

 

Ein umfassendes Vorgehen bei der Prostatitisdiagnostik ist wichtig, um eine korrekte Diagnose zu erhalten. Zunächst wird der Spezialist den Patienten untersuchen. Der Arzt wird eine rektale Untersuchung durchführen und nach einem Urintest die Ursachen der Infektion feststellen. Um möglichst genaue Ergebnisse zu erhalten, ist es notwendig, drei Urinproben zu vergleichen. Zu diesem Zweck wird der Urin zu Beginn und in der Mitte des Wasserlassens gesammelt und analysiert. Auch die Sekrete, die bei der Prostatamassage nach dem Urinieren anfallen, werden analysiert. Bei einer erhöhten Anzahl von Bakterienkolonien wird der Arzt die Diagnose einer Prostatitis bestätigen.

Wenn die Behandlung der Prostatitis unmittelbar nach dem Auftreten der ersten Symptome begonnen wird, ist es in den meisten Fällen möglich, die Potenz wieder zu erlangen.

Die Hauptschritte bei der Behandlung der Prostata und der Wiedererlangung der Potenz konzentrieren sich auf die Wiederherstellung der Potenz der Gänge, die Beseitigung der Infektion und die Erhöhung der Durchblutung.

Heute sind sich Männer der Bedeutung der Vorbeugung bewusst. Umfragen aus den Vereinigten Staaten (durchgeführt an einer Stichprobe von 5000 Befragten im Alter von 25-40 Jahren) haben gezeigt, dass bis zu 27% der jüngeren Männer mindestens zweimal im Jahr präventiv einige natürliche Potenzmittel einnehmen.

Natürliche Potenzmittel online oder in der Apotheke kaufen

Die Behandlung der erektilen Dysfunktion umfasst die Einnahme verschiedener Pillen und natürlicher Nahrungsergänzungsmittel, die ohne ärztliche Verschreibung gekauft werden können. Online-Shopping in vertrauenswürdigen Internet-Geschäften ist in letzter Zeit aus vielen Gründen sehr beliebt geworden, z.B:

  • Diskretion und diskrete Lieferung
  • In den meisten Fällen ist es im Vergleich zu Apotheken günstiger:
    – Mengenrabatt verfügbar
  • Komfortables Einkaufen von zu Hause aus
    – Vor der endgültigen Entscheidung können Sie detaillierte Informationen über das Produkt erhalten
  • Bei größeren Mengen bieten einige Einzelhändler eine kostenlose Lieferung an Ihrer Haustür an

 

DIE BESTEN REZEPTFREIEN POTENZMITTEL FÜR 2020.

DIE BESTEN REZEPTFREIEN POTENZMITTEL FÜR 2020.

Dies ist die Auswahl der besten rezeptfreien potenzmittel im Jahr 2020. Sie wirken nicht wie Viagra, Cialis, Levitra sofort und sofort, direkt und nur auf die Erektion. Die Behandlung der erektilen Dysfunktion mit natürlichen Potenzmitteln hilft bei der Behandlung der Prostata und der Wiederherstellung der natürlichen Erektion. Sie wirken auch vorbeugend, und es ist ratsam, sie sofort nach dem Gefühl einer schwachen Erektion, eines geringen Sexualtriebs (Libido) oder einer verminderten Vitalität einzunehmen.

Die Auswahlkriterien waren: Inhaltsstoffe, Menge der Inhaltsstoffe, Herkunftsland, Hersteller, Meinung und Anregung der Apotheker beim Kauf in verschiedenen Apotheken, Preis-/Qualitätsverhältnis, Wirkungseintritt, Verfügbarkeit in Apotheken und geprüften Online-Apotheken und -Shops, Kundenmeinung, die im Internet gefunden wurde.

 

  1. REGEN50 STRONG *****

  • Erste Wahl für zahlreiche Männer mit Symptomen einer Prostataerkrankung oder erektilen Dysfunktion, geringer Libido oder verminderter Vitalität, die die Sexualfunktion bei Männern verbessert (Prostata regeneriert sich, verlängert den Geschlechtsverkehr, stärkt die sexuelle Potenz, verkürzt die Refraktärzeit bei Männern, verzögert die vorzeitige Ejakulation).
  • REGEN50 STRONG ist führend unter den natürlichen Prostatamitteln.
  • Effektive Lösung für das Problem des häufigen Urinierens
  • Produziert in Deutschland, unter der Marke Nutrilago®
  • Erhältlich in den Apotheken und über die offizielle Website regen50.de
  • Erhältlich ohne Rezept
  • Enthält nur pflanzliche Inhaltsstoffe, Vitamine, Mineralien und Antioxidantien
  • Enthält 12 aktive natürliche Inhaltsstoffe: Sabal-Palmenfruchtextrakt, Extrakt aus afrikanischer Pflaumenrinde (Phytosterin), Brennnesselwurzelextrakt, Vitamin C, Vitamin E, Vitamin B6, Zink, Magnesium, Maca, L-Arginin, indischer Weihrauchharzextrakt, Lycopin (Tomatenextrakt)
  • Breites Spektrum an positiven Auswirkungen auf den gesamten Körper
  • Erwiesenermaßen wirksames und sicheres Produkt bei vorschriftsmäßiger Verwendung
  • Eine Packung enthält 60 Kapseln, ausreichend für eine 30-tägige Behandlung (2 Kapseln pro Tag).
  • Modernster Ansatz bei der Behandlung von Prostata, sexueller Potenz, Libido und Vitalität
  • Die Auswirkungen werden bei längerem Gebrauch exponentiell verstärkt
  • Der Preis für das Paket für 1 Monat beträgt 38,00 € /Flasche und für 3 Monate 32,30 €.

 

  1. REGEN50*****

  • Im Gegensatz zu REGEN50 STRONG wird REGEN50 aufgrund seiner positiven Wirkung auf das Harnsystem von Männern mit Prostataproblemen wie häufigem Wasserlassen und auch von Frauen mit Urogenitalproblemen verwendet.
  • Im Vergleich zu REGEN50 wirkt REGEN50 STRONG stärker auf Potenz, Libido und Vitalität.
  • Produziert in Deutschland, unter der Marke Nutrilago®.
  • Erhältlich zum Verkauf in den Apotheken oder über den offiziellen Internetshop www.regen50.de
  • Erhältlich ohne Rezept
  • Enthält nur pflanzliche Inhaltsstoffe, Vitamine, Mineralien und Antioxidantien
  • Enthält 8 aktive natürliche Inhaltsstoffe: Sabal-Palmenfruchtextrakt, Extrakt aus afrikanischer Pflaumenrinde (Phytosterine), Kürbiskernextrakt, Vitamin C, Vitamin E, Vitamin B6, Zink, Magnesium
  • Breites Spektrum an positiven Auswirkungen auf den gesamten Körper
  • Erwiesenermaßen wirksames und sicheres Produkt, wenn es gemäß der Anleitung verwendet wird
  • Eine Packung enthält 60 Kapseln, ausreichend für eine 30-tägige Behandlung (2 Kapseln pro Tag).
  • Die Auswirkungen werden bei längerem Gebrauch exponentiell verstärkt
  • Der Preis für 1 Monat beträgt 32,00 € /pro Paket und der Preis für 3 Monate beträgt 27,20 € /pro Paket.

 

  1. NERADIN

  • Neradin ist ein rezeptfreies Medikament gegen sexuelle Schwäche wie Impotenz
  • Enthält nur 1 natürlichen Inhaltsstoff: Turnera diffusa
  • Ohne Rezept erhältlich
  • Es ist in zwei verschiedenen Packungsgrößen von 20 und 40 Tabletten erhältlich.
  • Erhältlich zum Kauf online und in den Apotheken
  • 1 Tablette sollte 3 mal täglich verwendet werden
  • Neradin wird von der PharmaSGP GmbH hergestellt.
  • Der Preis für die Packung mit 20 Tabletten liegt bei 30,29 €.

 

  1. CIRAXIN

 

  • Es handelt sich um eine Zubereitung in Kapselform auf der Basis natürlicher Inhaltsstoffe.
  • Es gibt 5 aktive Inhaltsstoffe: L-Arginin, L-Citrullin, Maca-Pulver, Traubenkernextrakt, Zink
  • 2 Kapseln sollten etwa 1 Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden.
  • Die Packung enthält 60 Kapseln.
  • Online erhältlich
  • Preis für 1 Paket: derzeit unbekannt

 

  1. VIARAX

Viarax

  • Wirkt als natürliches Aphrodisiakum
  • Enthält nur 3 natürliche Inhaltsstoffe: Tribulus Terrestris, peruanische Maca und L-Arginin.
  • Online erhältlich
  • Ohne Rezept erhältlich
  • 1 Tablette wird vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen.
  • Der Preis für 12 Kapseln beträgt 49,00 €.

 

  1. VIASIL

  • Es handelt sich um eine Ergänzung in Pillenform, die verspricht, Männern mit erektiler Dysfunktion zu helfen.
  • Hier ist die Liste der Inhaltsstoffe: Citrus Sinensis, Granatapfel, Ginkgo Biloba, Tribulus Terrestris, Extrakt aus der Panax-Ginseng-Wurzel, Epimedium Brevocorum und Zink
  • Eine Packung enthält 10 Tabletten
  • Es wird empfohlen, täglich eine Tablette einzunehmen. Für lang anhaltende Ergebnisse wird die regelmäßige Einnahme empfohlen.
  • Online erhältlich
  • Preis für 10 Tabletten ab 64,99 €.

 

natural viagra

LESEN SIE MEHR ÜBER NATÜRLICHE APHRODISIAKA UND IHRE WIRKSAMKEIT >